Bimanuelle Tätigkeiten in der Neuroreha [2 FP]

04.04.2023 20:00 - 21:00 Uhr

Bimanuelle Tätigkeiten in der Neuroreha - 

Die erfolgreichste Strategie in der neurologischen Rehabilitation ist seit zwei Jahrzehnten der intensive Einsatz der betroffenen Hand und Restriktion der weniger betroffenen Hand (Forced Use-Design). Was machen wir aber mit bimanuellen Tätigkeiten, die in besonderem Maße dem Auslöschphänomen unterliegen? Wie üben wir sie?

  • Beispiele, Beispiele…
  • Struktur für die Auswahl der Beispiele

 

Das Live-Webinar beinhaltet ein PDF-Handout zum Webinar, ein 15-20-minütiges Intro zum Thema, 5-7 mehrminütige Video-Behandlungsbeispiele und Zugang für 3 Tage zum Videoportal nach dem Webinar sowie ggfs. Dokumentationsbögen + Checklisten zum Thema im PDF-Download.

--

Inhalte: Bimanuelle Tätigkeiten in der Neuroreha

  • Intro: Wodurch sind bimanuelle Tätigkeiten gekennzeichnet?
  • Welche Voraussetzungen gibt es beim Erlernen?

 

  • Forced-Use_Design-Einsatz bei geringer Awareness
  • Verringerung und Automatisieren des visuellen Kontrollverhaltens
  • passiv-assistives Bewegen zur Sekundärprophylaxe
  • Erhöhen der Nutzungshäufigkeit durch Umlernen von Handhabungen

-

  • Fazit + Abschlussgespräch

Kirsten Minkwitz

ambulante Ergotherapeutin & Referentin vollständige berufliche Vita unter: www.kirsten-minkwitz.de • 1993–aktuell ambulante Tätigkeiten in verschiedenen ergotherapeutischen Praxen in der Neurologie/ Stroke Unit/ Handtherapie+Schmerztherapie • seit 1996 Fachbuchautorin • seit 1995 als Referentin im Bereich Ergotherapie bundesweit und im Ausland tätig • Ergotherapeutin seit 1986