Erstkontakt in der neurologischen Reha im Hausbesuch [2 FP]

11.04.2023 20:00 - 21:00 Uhr

Erstkontakt in der neurologischen Reha im Hausbesuch -  

Zum Start der Behandlung nach der stationären Reha ist ein Hausbesuch nahezu unerlässlich. Nur dort kann man prägnant Ziele für die Therapie herausarbeiten und Erwartungen für die betätigungsorientierten Therapieinhalte abstecken

  • der ressourcenorientierte Blick
  • „Schlossführung“ als exploratives COPM-Werkzeug
  • Operationalisieren der Therapieziele

-

Das Live-Webinar beinhaltet ein PDF-Handout zum Webinar, ein 15-20-minütiges Intro zum Thema, 5-7 mehrminütige Video-Behandlungsbeispiele und Zugang für 3 Tage zum Videoportal nach dem Webinar sowie ggfs. Dokumentationsbögen + Checklisten zum Thema im PDF-Download.

-

Inhalte: Erstkontakt in der neurologischen Reha im Hausbesuch

  • Intro: Die rehabilitations- und sozialmedizinische Einordnung des Hausbesuches in der Nachsorge nach Schlaganfall

 

  • Die Startphase im Hausbesuch „Welches ist der Therapieschwerpunkt“
  • Haupttätigkeitsorte und Stichwortsammlung
  • Zielbestimmung, Performanzbegriff und Operationalisierung in der Praxis 
  • der erweiterte Klient „…und wer noch alles mitmischt….“
  • lösungsorientierter Geprächsfaden für Suchstrategien: ein Ausblick 

-

  • Fazit + Abschlussgespräch

Kirsten Minkwitz

ambulante Ergotherapeutin & Referentin vollständige berufliche Vita unter: www.kirsten-minkwitz.de • 1993–aktuell ambulante Tätigkeiten in verschiedenen ergotherapeutischen Praxen in der Neurologie/ Stroke Unit/ Handtherapie+Schmerztherapie • seit 1996 Fachbuchautorin • seit 1995 als Referentin im Bereich Ergotherapie bundesweit und im Ausland tätig • Ergotherapeutin seit 1986