Kognition-Therapie bei Gedächtnisstörungen [2FP]

01.07.2024 18:30 - 19:30 Uhr

Nach einem Ereignis im zentralen Nervensystem sind Gedächtnisschwierigkeiten sehr häufig und hartnäckig. Wie sich eine gesicherte, erfolgreiche Behandlung von Gedächtnisstörungen alltagsnah gestalten läßt und wie eine zuverlässige Übertragung der erlernten Strategie in vergleichbare Alltagsbereiche möglich ist, lernen sie hier. Falls eine Restitution nicht aussichtsreich erscheint, zeige ich auch, wie Gedächtnisschwierigkeiten im Alltag von Klienten erfolgreich kompensiert werden können.

In diesem Live-Webinar werden Forschungsergebnisse und Empfehlungen zur Therapie von Gedächtnisstörungen aufgezeigt und interaktiv diskutiert.

Inhalt

  • Intro: Evidenzbasierte Praxis - Forschungsergebnisse und Empfehlungen einer S2e-Leitlinie zur Therapie von Gedächtnisstörungen bei neurologischen Klienten

  • Interne und externe Kompensationsstrategien

  • Fallbeispiel

  • Austausch über Kompensationsstrategien

  • Fazit und Abschluss


Susanne Wachter

mobile Ergotherapeutin & Dozentin, MScOT

2018 – aktuell selbständige Ergotherapeutin im neurologischen Bereich (vorwiegend Hausbesuche) 2015 - aktuell Fachexpertin Certificate of Advanced Studies (CAS) Best Practice (BP) in Ergotherapie Neurologie, Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW) 2014 Abschluss: Master of Science (MSc) in OT seit 2012 Fachbuch-Coautorin „Neurotraining – therapeutisches Arbeiten im kognitiven Bereich mit hirngeschädigten Erwachsenen“ 2008 – aktuell Referentin Neurotrainingsseminare (nach Verena Schweizer) 2006 – 2018 Ergotherapeutin im Bereich Neurologie, Kliniken Valens, Rehazentrum Valens (Schweiz) vollständige Vita unter: www.ergotherapie-impulse.ch